Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Rally Dos Sertoes: Bei X-Raid läuft es wieder rund




Die brasilianische Rally dos Sertoes zeigt schon eindrucksvoll anhand der vielen Fotos, das die "Busch-Marathonrally" keinesfalls ein Zuckerschlecken ist. Wie bereits gestern berichtet zeigt sich das auch an den täglich wechselnden Positionen - wer gestern noch als Favorit galt, fährt heute nur noch im Mittelfeld mit.

Ähnlich ging es Paulo Nobre, "Neukunde" bei BMW X-Raid und in einem X3CC unterwegs. Warfen ihn technische Probleme trotz guter fahrerischer Leistungen zurück, bewies er gestern, wie gut der BMW laufen kann - und wie gut er fahren kann. Nobre startete von Position 41 und kämpfte sich am Ende des Tages auf Platz 2 der Etappenwertung vor - was ihn von Platz 37 auf Platz 31 in der Gesamtwertung brachte. Für einen Gesamtsieg reicht es allerdings nicht mehr - dafür ist der Abstand an die Spitze einfach zu hoch.

"Das war heute ein grosser Tag" freut sich der Brasilianer, "endlich konnten wir meinen Landsleuten mal zeigen, was der X3 CC so alles kann. Wir starten am Dienstag als zweite in die Etappe und hoffen, zumindest einen Etappensieg einfahren zu können". Die heutige Etappe führt die Teilnehmer - nur 44 Pkw von 52 sind noch im Rennen - von Barra nach Seabra, dabei müssen 128 Kilometer Überführung und 212 Kilometer in Wertung gefahren werden.

Des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid. Der Luxemburger Christian "Chrescht" Beneke ist mit seinem Sherco 450i Motorrad aus dem Rennen. Konnte Chrëscht sich in der 2. Etappe noch ins Ziel retten, kam wie für fast die Hälfte der Motorradpiloten für ihn das Aus in der dritten Etappe.

Wahrscheinlich verkraftete der Einspritzer der Sherco 450i trotz werkseitig auf brasilianischen Treibstoff eingestellten Motor Diesen (U.A. mit Äthanol versetztem Benzin) auf Dauer nicht. Der Motor überhitzte dermassen, dass sogar das Auspuffrohr platzte. Ein kleiner Trost: Auch der amtierende Weltmeister Carlo de Gavardo musste das Rennen frühzeitig beenden.

Bei den Trucks führt weiterhin das Team Barrasa/Papacena Neto/Montalbano im Ford-Truck vor den Markenkollegen Marinzeck/Ferreira Neto und dem Team Salvini/Salvini/Chwaigert im Mercedes.

Gesamtwertung Pkw Top 5 nach der 5. Etappe

01 | Franciosi/Capoani (BR) | Mitsubishi | 19:46:19 | 00:00:00
02 | Varela/Macedo (BR) | Mitsubishi | 19:55:58 | 00:09:39
03 | Baumgart/Andreotti (BR) | Chevrolet | 20:35:00 | 00:48:41
04 | Iglesias/Souza (BR) | Chevrolet | 21:33:40 | 01:47:21
05 | Ximenes/Marinho (BR) | Mitsubishi | 22:06:08 | 02:19:49

37 | Nobre/Palu (BR) | BMW X3 CC | 34:12:14 | 09:34:05

Artikel vom 01.08.2006, Artikel: Redaktion/hs/X-Raid

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA