Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zum Rally Trial Germany (RTG) / 1. Lauf German Offroad Masters (GORM) 2008. Alle angezeigten Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur Rally Trial Germany (RTG) / 1. Lauf German Offroad Masters (GORM) 2008 Übersicht.





Rally Trial/GORM: Rally mit dem Prolog nahe Berlin gestartet



"Mal was Neues" dachten sich die neuen Veranstalter des "Rally Trial Germany" und platzierten die Rally nicht mehr in dem bekannten Tagebau bei Senftenberg, sondern im Offroad-Gelände Kallinchen, südlich vom Berliner Flughafen Schönefeld nahe der Stadt Zossen gelegen. Zugegeben, das alte Gelände war aufgrund von Renaturierungsmassnahmen nicht mehr verfügbar, aber so bietet sich der Rallyszene mal ein ganz neues Gelände mit neuen Perspektiven.

Die vielen "Wannen" (Berliner-Polizei-Mannschaftswagen) auf dem Gelände deuteten nicht auf einen Sammlungsort für den 1. Mai, sondern eher darauf, das auch andere Kunden das Allzweckgelände nutzen. Davon zeugen auch zahlreiche ausgemusterte Streifenwagen - denn die Berliner Polizei übt hier alltäglich den "Fahreinsatz" auf Berliner Strassen. Daher bietet das Gelände nicht nur Offroadstrecken, sondern auch die komplette Vielfalt Berliner Strassenbelages: Apshalt, mal mit, mal ohne Bodenwellen, mal mit Kopfsteinpflaster und ganz fies: Mit Schienen.

Das nutzte der "Germany Rally Trial", der gleichzeitig als erste Lauf zur "German Offroad Masters" (GORM) zählt, geschickt. Auf dem weitläufigen Gelände, das inmitten eines märkischen Kiefernwaldes liegt, wurde ein 12 Kilometer langer Rundkurs abgesteckt, 5 Kilometer davon auf schnellem und überraschend variierendem Asphalt, 7 Kilometer Offroad. Das Fahrerlager ist auf einer Freifläche eingerahmt vom Wald, der Cateringbereich liegt wunderschön in einem Holz-Blockhaus 3 Minuten entfernt in einer Waldlichtung mit Feuerstelle.

Das Ambiente ist also entgegen dem bisher staubigen und windigen Gelände in Senftenberg komplett unterschiedlich. "Zurück zur Natur" heisst es in Kallinchen, und das am ersten Tag zu Anfang mit Regen, dann mit strahlendem Sonnenschein und Tenperaturen bis 20 Grad. Und die Strecke, der viele Asphalt?

Die Meinungen gehen am ersten Tag - wie gewohnt - total auseinander. "Ein bisschen zuviel Asphalt" meinen die einnen, "schön viel Asphalt" meinen die Anderen - jeder wie er mag. Tatsächlich ist die neue Kombination etwas gewöhnungsbedürftig - doch die kommenden Tage werden zeigen, was die neue Strecke bringt. Denn dann birgt der Wechsel zwischen Offroad und Asphalt ganz neue Herausforderungen: Dreck wird auf die festen Beläge gefahren, der Sand wird immer weicher, die Konzentration wird anspruchsvoll. Denn in den nächsten Tagen wird die Prologstrecke nicht nur einmal befahren - sondern (abwechselnd mit Trial-Passagen) in diversen Stunden-Rennen.

Artikel vom 01.05.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur RTG / GORM Übersicht
Back to RTG / GORM Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]

























































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA