Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





SCORE 2007: Armin Schwarz bestreitet US-Wüstenrallys und verkauft Pixel


Project Baja - diesen Namen gaben der Rallyprofi Armin Schwarz und seine Partner ihrem neuen Dreijahres-Motorsportprogramm in den USA. Der 121fache WM-Starter, Ex-Europameister und zweifache Deutsche Meister startet 2007 in der populärsten amerikanischen Offroad-Rennserie, der SCORE International Off Road Racing Series.

Gemeinsam mit Sponsoren- und Technologiepartnern sowie mit dem kalifornischen All German Motorsports Team stehen dieses Jahr zunächst drei Wüstenrennen mit einem über 700 PS starken und mehr als 200 Stundenkilometer schnellen Klasse 1 Unlimited Buggy im Kalender. Den Höhepunkt des Jahres bildet die Baja 1000 vom 10. bis zum 16. November, bei der es zum 40. Mal mehr als 1400 Meilen mit vollem Speed über die Halbinsel von Niederkalifornien im Golf von Mexiko geht.

Doch das Projekt kostet auch eine Menge Geld - das erhofft sich Armin Schwarz (neben seinen Sponsoren) anscheinend auch von seinen Fans - und ist in den "Pixelverkauf" eingestiegen.

Doch anders als bei den bekannten Projekten von [ www.dreamingofdakar.com ] und Dror Cohen [ www.dror-dakar.com ] verkauft Schwarz keine Werbefläche auf seinem realen Buggy, sondern lediglich Pixel auf einem virtuellen Rallybuggy auf seiner Homepage. Mit Glück ist vielleicht auch ein "echter" Aufkleber drin: Per Losverfahren (!) darf ein bereits bezahlter Werbebanner auch für ein Rennen auf seinen Buggy.

Für mindestens 100 Euro gibt es als Gegenleistung einen mindestens 100 Pixel (3,5 x 3,5 mm) grossen Werbebanner, den Zugang zu einigen Baja-Videos, Bildern und Infos sowie einen Klingelton für das Handy. Gezahlt werden darf mit Kreditkarte oder per Überweisung, eine Einzahlung soll für drei Jahre gültig sein.

Im Vergleich zur "Konkurrenz" ist Schwarz damit allerdings der Teuerste: Der Israeli Dror Cohen verlangt für ein Dakar 2008 Sponsoring umgerechnet 10 Euro für 100 Pixel (entsprechen 10 x 10 mm auf dem Fahrzeug), die Österreicher Daniel und Daniel von DreamingOfDakar für ein Dakar 2008 Sponsoring 75 Euro für 576 Pixel (entsprechen 25 x 25 mm auf dem Fahrzeug).

Artikel vom 17.04.2006, Artikel: marathonrally.com/hs/RK-Media

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA