Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





SCORE Baja 1000: Roger Normann gewinnt, Volkswagen nur abgeschlagen





Roger Norman und Larry Roeseler haben nach einem hartem Duell mit B.J. Baldwin die legendäre Baja 1000 für sich entscheiden können, Chad und Larry Ragland konnten sich die dritte Position sichern.

Dagegen verlief die Rally für die deutschen Armin Schwarz und Armin Kremer unglücklich. Während Kremer bereits frühzeitig mit einem gebrochenen Querlenker ausschied, steckte Armin Schwarz nach einem Ausweichmanöver lange in einem Flussbett fest und verschenkte so früh alle Hoffnungen auf einen Sieg.

Mit Spannung richteten sich die Augen auf Volkswagen, die erstmals mit einem Werksteam antraten und dies im Vorfeld (vor allem in den USA) bekannt pompös ankündigten. Doch der neue Trophy Truck Touareg enttäuschte, trotz des Spitzen-Fahrerduos Mark Miller und Ryan Arciero reichte es am Ende nur für Platz 13 in der Trophy Truck Klasse.

Schuld war eine defekte Dichtung am Getriebe - diese sorgte für einen frühen Zeitverlust und machte in der Folge sogar einen Getriebewechsel notwendig. "Eine simple Dichtung hatte schliesslich eine immense Wirkung mit grossem Zeitverlust. Dieser Defekt hat uns überrascht, denn er war zuvor nie aufgetreten", berichtete Don Tebbe, Projektleiter im Team Arciero-Miller-Racing (AMR). "Kurz vor dem Ziel haben wir sicherheitshalber noch das Hinterachs-Differenzial gewechselt. Wir wussten von den Tests, dass dieses Teil eventuell am Limit sein könnte. Eine verbesserte Version ist bereits in Arbeit", ergänzte Tebbe.

Motorsport-Direktor Kris Nissen zeigte sich dennoch zufrieden: "Wir wollten bei unserer ersten Baja 1000 mit dem völlig neuen Touareg TDI ins Ziel kommen - und das haben wir geschafft. Deshalb sind wir wirklich zufrieden." "Es war die härteste Baja, die ich jemals gefahren bin, die Strecke war einfach gnadenlos hart" ergänzt Pilot Mark Miller.

Immerhin: Erstmals in der 41-jährigen Geschichte des amerikanischen Offroad-Sports hat somit ein Fahrzeug mit Clean-Diesel-Technologie die anspruchsvolle Baja 1000 in der hart umkämpften Spitzenklasse der leistungsstarken Profi-Trucks erfolgreich bestritten.

Dennoch, vor allem das Auftreten Volkswagens vor der Baja wurde in Kombination mit dem Ergebnis nicht überall positiv angenommen. Süffisant lästerte der Chefredakteur eines US-Online-Magazines: "Irgendwas läuft falsch bei den Deutschen. Schon nach der Baja 500 bewies man eine grosse Klappe, doch herausgekommen ist trotz des Budgets nicht viel."

Insgesamt zählte die Baja 1000 369 Teilnehmer aus 24 Ländern in den verschiedenen Auto-, Motorrad- und Quad-Klassen. In der Klasse der Trophy Trucks waren 26 Fahrzuge vertreten.

Artikel vom 22.11.2008, Artikel: Redaktion/hs, Fotos: Race-Dezert.com

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA