Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





SCORE Series: Doppelprogramm für Armin Schwarz - Tests in USA




Ohne Fleiss kein Preis - das weiss auch der deutsche Rally-Crack Armin Schwarz. "Mit unserem Sieg bei der "SCORE San Felipe 250" und dem darauf folgenden Podiumsplatz bei der 40. Jubiläumsausgabe der berühmt-berüchtigten "SCORE Baja 500" im Frühsommer haben wir schon mal kräftig an den erfolgsverwöhnten Grundfesten der bis dahin konkurrenzlosen US-Offroad-Elite gerüttelt", freut sich der ehemalige Deutsche- und Europa-Rallymeister über die gelungenen Auftritte des All German Motorsports Teams (AGM) in der ersten Saisonhälfte. "Auf diesen Lorbeeren wollen wir uns aber keineswegs ausruhen, im Gegenteil: Während ich jetzt bei der Rally Transsyberia von Moskau in die mongolische Hauptstadt Ulaan Bator aktiv bin, beginnt das Team mit einem umfangreichen Testprogramm."

Von wegen Sommerpause und Urlaubsfreuden. Im Juli und August erhöht die AGM-Mannschaft die Schlag- und Drehzahlen. "Die vergangenen Rennen haben wir nun ausgewertet und analysiert", sagt AGM-Teameigner und Schwarz-Fahrerkollege Martin Christensen. "Obendrauf kommt ein ganzer Korb voll neuer Ideen. Denn neben Armin und mir, bringt ja nun auch unser zweites deutsch-kalifornisches Fahrerduo mit Armin Kremer und Adam Pfankuch wichtige Erfahrungen und Anregungen mit ein. Nur logisch, dass da einiges zusammen kommt. Doch mit der Unterstützung unserer Partner haben wir wesentliche Punkte abgearbeitet und werden diese nun austesten."

Das Hauptaugenmerk bei der Weiterentwicklung der beiden über 600 PS starken Class-1-"Unlimited"-Buggys des All German Motorsports Teams liegt beim Fahrwerk. ""Sachs" hat uns einen genau auf unsere Bedürfnisse ausgelegten endkoppelbaren Stabilisator gefertigt", so Schwarz und erklärt: "Auf Rally-ähnlichen und kurvigen Pisten können wir den Stabilisator schliessen und damit die Chassis-Neigung entscheidend verringern. Im Gegenzug sind wir auf welligen, sandigen oder extrem felsigen Streckenabschnitten mit geöffnetem Stabilisator in der Lage, wie die Offroad-Trophy Trucks die volle Verschränkung unserer Aufhängungen zu nutzen. Damit können wir uns auf verschiedene Bedingungen reagieren und macht uns damit auf jedem Terrain schneller. Zudem wird Martin das neue System in Verbindung mit anderen Dämpferraten und optimierten Eibach-Federn sowie neuen Offroadreifen testen. Gerade im Hinblick auf die extrem sandigen und brutal harten Pisten bei der SCORE Primm 300 Anfang September nahe Las Vegas könnte uns dieses Paket den entscheidenden Vorteil bringen."

Doch nicht nur das Fahrwerk des Power-Buggys wird überarbeitet. Am Teamsitz von All German Motorsports im südkalifornischen Escondido bei San Diego wird zur Zeit ein komplett neues V8-Triebwerk aufgebaut. "Natürlich werden wir dabei auch noch das eine oder andere PS und ein bisschen Drehmoment reinpacken", lacht Christensen, der sich mit deutschen Motoren bestens auskennt.

Unter anderem vertraute auch der FIA Marathonrally Worldcup-Sieger von 2006, Sergey Shmakow (Russland), auf das Fachwissen des AGM-Besitzers. "Neben einem optimierten Luftfiltersystem dürfte uns in diesem Bereich vor allem eine eigens für unseren Buggy entwickelte Auspuffanlage weiterbringen. Wie bei einem Formel-1-Wagen leidet nach langen Vollgaspassagen auch der Mittelmotor und das Getriebe an unserem Buggy unter der abstrahlenden Hitze der Abgasanlage. Wir wollen die thermische Belastung der Antriebseinheit verringern. Neben den Änderungen am Fahrwerk ist dies der wesentliche Baustein dieser sommerlichen Optimierungsphase."

Auch Baja-Debütant Armin Kremer zeigt sich begeistert. "Einfach klasse, dass ich bei diesem Projekt dabei bin", strahlt der schnelle Businessmann, der als Deutscher-, Europa- und Asien-Pazifik-Rally-Meister neben Namensvetter Schwarz zum Besten zählt, was Rally-Deutschland zu bieten hat.

"Das war eine meiner besten Entscheidungen. Unglaublich, wie viel Spass man trotz des beinharten Wettbewerbs bei den spektakulären Offroadrennen der SCORE Serie hat. Ebenso beeindruckend ist der Elan, mit dem jeder einzelne im AGM-Team am gleichen Strang zieht und uns so überhaupt erst ermöglicht, konkurrenzfähig gegen die potenten Topteams aus den USA anzutreten. Wenn die neuen Komponenten an unseren Autos nur annähernd so funktionieren, wie wir uns das erhoffen, kann man getrost schon Anfang September zur "SCORE Primm 300" bei Las Vegas ein paar Dollar auf uns setzen. Immerhin hat das All German Motorsports Team dort vor einem Jahr nur ganz knapp das Podium verpasst. Unser grosses Ziel bleibt jedoch auch weiterhin das gleiche: Wir wollen die ersten "Baja 1000"-Sieger sein, die nicht aus den USA kommen - am besten schon in diesem November."

Artikel vom 14.07.2008, Artikel: Redaktion/hs/Reiner Kuhn

Zurück zur News-Übersicht:[HIER KLICKEN]

Zurück zur Startseite:[HIER KLICKEN]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA