Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Seat präsentiert luxuriöse Altea Offroad-Van-Studie mit 240 PS



Seat präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon 2007 erstmals den "Altea Freetrack Prototipo": Ein Concept Car, das sowohl Design wie auch technische Innovationen eines in Kürze zu erwartenden Serienfahrzeugs vorwegnimmt. Das Design basiert auf dem Altea XL, wurde jedoch in vielfacher Hinsicht den Fahrleistungen des neuen Modells sowie den Offroad-Anforderungen angepasst.

Die Bodenfreiheit beträgt ausgezeichnete 310 mm. Bei einer Fahrzeughöhe von 1.766 mm ermöglicht der Altea Freetrack Prototipo Böschungswinkel von 26 Grad vorne und 29 Grad hinten sowie einen Rampenwinkel von 23 Grad. Der Prototyp ist 60 mm breiter als der Altea XL, in erster Linie um Platz für die eindrucksvollen Mischreifen in der Grösse 255/55 zu schaffen, die auf 19-Zoll-Räder montiert sind.

Die Robustheit des Allrad-Seat ist auf den ersten Blick an seinem mächtigen Auffahrschutz sowie den Kunststoffseitenteilen mit Aluminiumeinsätzen zu erkennen, die die Karosserie vor Steinschlag und Hindernissen schützen. Der exklusive Frontstossfänger mit seinen Lufteinlässen in Wabenstruktur hebt sich vom traditionellen Seat Design ab. Am Heck fällt vor allem das in die Gepäckraumklappe integrierte Reserverad ins Auge. Zum Öffnen der Heckklappe wird das Aluminiumteil, an dem das Reserverad befestigt ist, zur Seite geschwenkt. Die beiden dreieckigen Endrohre sind vollständig in den Stossfänger integriert.

Die Seitenansicht besticht mit eindrucksvollen 19-Zoll-Rädern, die in dieser Fahrzeugkategorie keineswegs selbstverständlich sind. Das Raddesign mit fünf Doppelspeichen offenbart grosse Bremsscheiben mit 8- bzw. 4-Kolben-Bremssätteln. Kunststoffteile schützen den unteren Türbereich sowie die Radhäuser.

Der Seat Altea Freetrack Prototipo will ein echter Geländewagen sein - ohne dabei den Komfort zu vernachlässigen. Die Robustheit von Mechanik und Karosserie finden ihre Ergänzung in einem luxuriösen Innenraum, in dem braun-weisses Leder und Schalensitze ins Auge fallen. Das Armaturenbrett wurde edel überarbeitet, die Anzeigen kontrastreich abgesetzt.

Der spanische Offroad-Prototyp ist mit demselben Triebwerk ausgestattet wie der neue Leon Cupra: Einem 2.0 TFSI mit 177 kW/240 PS, der auf dem Asphalt ebenso exzellente Dynamik bietet wie auf der unbefestigten Piste. Eine elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung verteilt die Motorkraft zwischen Vorder- und Hinterachse und sorgt damit auf jedem Untergrund für optimalen Grip an allen vier Rädern.

Artikel vom 07.03.2006, Artikel: marathonrally.com/hs/Seat

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA