Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transafricaine Classic: Zaniroli und Metge veranstalten "neue alte Dakar"



Alter Mitsubishi Pajero von 1986...


...und Rolls-Royce, wieder mit dabei
Die legendäre Dakar hat sich im Laufe der Jahre gewandelt - aus der einst harten Veranstaltung für "echte Abenteurer" ist ein hochgradiger und teurer Motorsportevent geworden. Doch 2006 heisst es "Zurück zu den Wurzeln" der ursprünglichen Paris-Dakar, wie sie Gründer Thierry Sabine (starb 1986 bei einem Helikopter-Absturz) einst erdacht und organisiert hatte. Eine harte Wüstenrally für jede Art von Fahrzeugen, ohne High-Tech, ohne Werksteams aber dafür mit einer ordentlichen Portion Abenteuer.

Gleich drei Paris-Dakar Legenden locken mit neuen Veranstaltungen auf die Spuren der ursprünglichen Wüstenrally. Während Hubert Auriol, erster Dakar-Sieger im Auto und auf dem Motorrad sowie Chef der Rallye bis 2003, mit der "Heroes Legends" vom 18. Februar bis 4. März ausschliesslich Motorradfahrer ansprach, haben sich der mehrfache Dakar-Sieger und "Rally D´Orient" Veranstalter René Metge sowie Patrick Zaniroli, ebenfalls langjähriger Chef der Dakar, nun zusammengeschlossen. um eine Marathonrally für historische Pkw und Lkw ins Leben zu rufen.

Vom 1. bis 19. November 2006 startet so erstmals die "Transafricaine Classic" auf den Original-Strecken der einstigen Paris-Dakar - und selbstverständlich einem Start unter dem Eiffelturm in Paris. Die Regeln sind relativ offen, es gibt vier Kategorien:

1) Fahrzeuge aller Art bis 1986er Baujahr
2) Rally-Raid Fahrzeuge bis 1986er Baujahr*
3) Fahrzeuge aller Art der Baujahre 1987 bis 1996
4) Rally-Raid Fahrzeuge der Baujahre 1987 bis 1996*

* = Müssen bereits an Rally-Raid Veranstaltungen teilgenommen haben

In jeder Kategorie dürfen mit Ausnahme des GPS und einer vorgeschriebenen Sicherheitsausstattung nur Bauteile bis zum entsprechenden Baujahr des Fahrzeuges verwendet werden. Alles andere ist egal. Ob man nun mit einer Citroen 2CV Ente, einem Mercedes G oder einem Mitsubishi Pajero Evolution antreten will, die Wahl der Fahrzeuge ist frei - selbst Militärfahrzeuge aus dem zweiten Weltkrieg bekommen eine eigene Unterkategorie.

Das - und die nach französischen Standard sehr gute Organisation - hat bereits zahlreiche Dakar-Legenden auf den Plan gerufen. So haben Grössen wie Gerard De Rooy, Jacky Ickx oder Jean-Louis Schlesser ihre Teilnahme zugesagt. Ickx hat sogar etwas Besonderes vor: Er plant, "seinen" alten Werks-Porsche 959 wieder aus dem Museum zu holen um damit zu starten. Auch wenn das nicht gelingt, Kuriositäten dürften bei dieser Rally en masse zu sehen sein. So hat z.B. jüngst ein Rolls Royce Silver Shadow genannt, der bereits 1981 erfolgreich teilnahm und das Ziel am Lac Rosé erreichte.

Informationen und Ausschreibungsunterlagen erhalten Interessenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beim deutschsprachigen Transafricaine-Büro per Email unter [ info@marathonrally.com ] oder telefonisch bei Hansy Schekahn unter 0177 / 267 41 32.

Artikel vom 05.04.2006, Autor: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA