Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transiberico Rally: Fünffach-Sieg für X-Raid im Prolog in Estoril



Von solch einem Ergebnis träumen Rallyraid-Teams: Sechs Fahrzeuge im Rennen, fünf davon auf den Plätzen 1-5! Am Donnerstag Vormittag wurde im portugiesischen Estoril der Prolog zur "Transiberico Rally", dem 3. und letzten Lauf zum FIA Marathonrally Worldcup ausgetragen, es wurde zu einem Fest für X-Raid BMW.

Neuzugang Nani Roma und Beifahrer Michel Périn machten den Auftakt mit neuem Repsol-Design perfekt und platzierten ihren X3CC knappe 0,2 Sekunden (!) vor den zeitplatzierten Teamkollegen Filipe Campos/Jaime Baptista sowie den weiteren X-raid Teams Barbosa/Ramalho (PT), Chicherit/Thörner (F/S) und Ricardo Leal Dos Santos (PT, X5CC).

Bester Mitsubishi wurde der Franzose Nicolas Misslin im Ex-Werks Pajero Evolution MPR13 auf Platz 6, auf den Plätzen folgen gleich drei Nissan Navara der Portugiesen Pedro Grancha und Helder Oliveira sowie dem russischen Weltmeister Boris Gadasin, auf Platz 10 folgt der zweite Ex-Werks Mitsubishi vom Team Brasilien (Guilherme Spinelli/Paulo Vasconcelos).

Carlos Sousa im neuesten Ex-Mitsubishi, dem fast nagelneuen "Racing Lancer", hatte Pech: Er drehte sich in der Strecke und schloss den Prolog mit Platz 22 ab.

Bestes deutsches Team wurden Amadeus Matzker und Lee Palmer im Land Rover Defender auf Platz 26, nur 26 Sekunden fehlen auf den ersten Platz. Die Deutsch-Griechen Athanasios Palaskas und Panagiotis Zachariov platzierten ihren Schreck Mitsubishi Pajero V20 an 35.Stelle.

Insgesamt 45 Fahrzeuge sind am Donnerstag Morgen zur "Transiberico Rally 2009" angetreten, zum ersten mal sind in Portugal auch Lkw zugelassen, die jedoch auf teils anderen Strecken fahren. Der Prolog betrug nur knapp 3 Kilometer, das erklärt, das in den Top 5 nur Abstände von maximal 4 Sekunden und in den Top 10 nur 11 Sekunden zusammen kommen.

Artikel vom 18.06.2009, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA