Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transiberico Rally: Team Matzker belegt Platz 26 am ersten Rallytag




Am ersten Tag der Rally Transiberico ging es nach dem schnellen 2,5 Kilometer langen Prolog (als SS1/Etappe 1 gewertet) am Vormittag auf die erste 177 Kilometer lange Sonderprüfung (SS2/Etappe 1). Bei sehr staubigen Strecken und heissen 36 Grad Aussentemperatur konnten auch kurze Regenschauer nicht zur Verbesserung der Sicht beitragen. Die sehr technische Streckenführung mit Richtungswechseln und gefährlichen Stellen beinahe alle 100 Meter machte die 2. Sonderprüfung zu einem Höllenritt.

Der aufkommende Platzregen verwandelte die staubigen Fech-Fech-ähnlichen Felder in eine eisglatte Oberfläche. Das schnelle Fortkommen wurde in den Wäldern zum Pokerspiel und sorgte bereits für Ausfälle - darunter auch ein deutsches Team: Das Deutsch-Griechen Duo Palaskas/Palaskas (Schreck Mitsubishi Pajero V20) waren am Abend nicht mehr in Wertung.

Viel spannender entwickelte sich der Kampf zwischen der aussergewöhnlichen X-Raid BMW Armada (sechs Fahrzeuge) gegen die Ex-Werks-Mitsubishi "Pajero Evo MPR13" und "Racing Lancer".

Nach Pech im Prolog ging es vor allem beim Portugiesisch-Deutschen Duo Carlos Sousa und Andreas Schulz wieder voran. Sie scheuchten ihren Mitsubishi Racing Lancer über die 177 Kilometer Sand, Pisten und Waldstrecken, blieben aber letztlich mit Platz 4 hinter den beiden X-Raid BMW X3CC des portugiesischen Teams Felipe Campos/Jaime Baptista und dem "Werksteam" Guerlain Chicherit/Tina Thörner sowie dem ehemaligen Ex-Werks Mitsubishi Pajero Evolution von Nicolas Misslin und Jean-Michel Polato aus Frankreich.

Überhaupt war die X-Raid Dominanz vom Vormittag (Prolog) gebrochen, gleich alle vier Ex-Werks-Mitsubishi schafften es in die Top 10. Das brasilianische Team Spinelli/Vasconcelos platzierte seinen MPR13 auf Platz 6 hinter Miguel Barbosa im dritten X-Raid X3CC, Misslin´s Partnerteam Deveaux/Ramalho schaffte es ebenfalls im MPR13 auf Platz 9 der Tageswertung.

Pech hingegen beim ersten Einsatz des Spaniers Joan "Nani" Roma im BMW: Der in neuem Repsol-Design glänzende BMW blieb mit Elektrikproblemen stehen und erreichte das Ziel nicht, dafür will man am Freitag erneut starten.

Pech auch beim russischen Weltmeister Boris Gadasin, der mit seinem stark überarbeiteten Nissan Navara in Portugal an den Start ging. Ok, mit einem Nissan Navara hat das Fahrzeug nur noch wenig gemein, gehütet wird, was unter der Haube steckt. So läuft das Fahrzeug auch nicht als Nissan, sondern als "G-Force Motorsport Proto" - und dem Sound nach blubbert ein V8 unter der Haube. Das half gestern wenig, auch die russischen Favoriten sahen das Ziel nicht.

Gute Nachricht für Fans der deutschen Teams: Auf Platz 27 in der Tageswertung und Platz 26 in der Gesamtwertung brachte das deutsche Team Matzker aus Köln seinen Land Rover Defender Md5r ins Ziel. "Alles lief prima" berichtet das Team, "bereits um 17:00 war die WP für uns beendet und wir hatten noch genug Zeit für die Wartung."

Am heutigen Freitag wird die 2. Etappe der Rally in zwei Special Stages (SS3 & SS4) gefahren. Nach einer 110 Kilometer langen Überführung nach Valverde del Fresno in Spanien werden dort die beiden Etappen über 150 Kilometer gefahren, im Anschluss geht es in einer zweiten knapp 200 Kilometer langen Überführung nach Mérida (Spanien), wo das zweite Rallycamp aufgeschlagen wird.

Artikel vom 19.06.2009, Artikel: Redaktion/hs/Kloubert

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA