Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Rally Transiberico 2007. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Rally Transiberico Sonderbereich" Übersicht.





Transiberico: VW startet mit Race-Touareg auf Transiberico und Baja 500



Noch ist es nicht offiziell, aber auch Volkswagen wird auf der Transiberico Rally in Portugal, dem ersten Lauf zum FIA Marathonrally Worldcup, mit zwei Race-Touareg an den Start gehen. Noch keine festen Informationen gibt es bis dato über die Fahrerpaarung, in Szenekreisen gilt jedoch ein Start des portugiesischen Lokal-Matadoren Carlos Sousa als sicher. Als zweiter Kandidat dürfte der Spanier Carlos Sainz antreten, der nicht nur aus sportlicher Sicht ein Top-Anwärter wäre, sondern als spanischer Nachbar ebenfalls einen grossen Aufmerksamkeitsbonus in Portugal geniesst.

Viel weitere Auswahl bliebe für eine Fahrerpaarung auch nicht mehr - es sei denn, bei Volkswagen würde man noch eine Überraschung (oder Ari Vatanen) aus dem Ärmel zaubern. Denn eine Überraschung ganz anderer Art präsentiert heute das Dakar-Weblog von Dirk von Zitzewitz: Volkswagen wird mit zwei Race-Touareg 2 zeitgleich (1. bis 3. Juni) auf der SCORE Baja 500 in Amerika starten.

Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz sowie Mark Miller und Ralph Pichford pilotieren die beiden Race-Touareg 2, bei denen es sich um die Original Dakar 2007 Fahrzeuge handeln soll. Für die beiden Volkswagen gibt es eine Ausnahmeregelung im Reglement der SCORE Baja 500. Die Race Touraregs starten in der Reihenfolge zwischen den Trophy Trucks und den unlimitierten Autos der Class 1 - eine echte Herausforderung, denn gegen die fast Federweg-freien und hochbeinigen SCORE Trophy-Trucks dürften es die Europäer nicht leicht haben.

"Die Baja 500 ist ein langes Sprint-Offroad Rennen, durch die harte, löcherige Strecke extrem hart für Mann und Material. Es wird eine vermutlich sehr staubige Runde von 500 Miles (ca. 800km) gefahren" berichtet Dirk von Zitzewitz im Dakar-Weblog. "Für die markierte Strecke gibt es einen GPS-Track, ab dem 19. Mai darf die Strecke trainiert werden (sogenannter Pre-Run). Mark kennt die Pisten auf der Halbinsel Baja sehr gut, hat hier schon mehrfach gewonnen. Erfahrung ist bei der Baja auch wichtig, da die Strecke sich häufig wiederholt und man so einen Heimvorteil ausspielen kann. Für Giniel und mich ist die Baja 500 Neuland, wir freuen uns sehr auf die neue Erfahrung."

Weitere Informationen dazu und ein Kurzvideo finden Sie im Dakar-Weblog von Helge Siems und Dirk von Zitzewitz unter [ www.zitzewitz.com/dakar ].

Artikel vom 03.05.2006, Artikel: marathonrally.com/hs








Zurück zur Rally Transiberico Übersicht
Back to Rally Transiberico Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]















































Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA