Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transorientale: Kahle/Schünemann weiter auf Platz 5 Gesamt

Mit einer Länge von 341 Kilometern in Wertung sollte die zehnte Prüfung eine der entscheidenden Etappen der diesjährigen Transorientale werden. Doch am Ende kam es wie immer anders als erwartet: Durch die Verspätung zahlreicher Teilnehmer wurde die Prüfung verspätet gestartet. Die Veranstalter entschieden daher, den Wertungsabschnitt auf von 341 auf 90 Kilometer zu verkürzen.

Auf der Sprintetappe über ein ehemaliges Militärgelände gab es in der Spitzengruppe keine Überraschungen, aber einige interessante Erfahrungen. Der Ankunftsort trägt die Exotik schon im Namen: Hsia Wu Tung Wo - chinesischer geht es kaum. Die Strecke der heutigen Etappe wurde von Zuschauern regelrecht belagert, sodass es einen fast schon an das Spektakel am Col de Turini zu seinen besten Zeiten erinnerte. Vor dieser Kulisse gingen Kahle und Schünemann kein Risiko ein und belegten die siebte Position. Der Rückstand auf Tagessieger Francois Delecour betrug allerdings nur rund fünf Minuten.

Im Gesamtklassement gab es vor dem Ruhetag keine gravierenden Veränderungen: José Luis Monterde (Schlesser-Buggy) liegt mit einem komfortablen Vorsprung von über einer Stunden vorn. Die Plätze zwei bis fünf sind in den letzten Tagen enger zusammengerückt. Jerome Pelichet (Bowler) trennt eine Viertelstunde von seinem Markenkollegen Nicolas Gibon. Der viertplazierte Francois Delecour ist bis auf drei Minuten an seinen Landsmann Gibon herangefahren.

Auf Rang fünf, mit einer halben Stunden Abstand zu Delecour, folgen Matthias Kahle und Thomas Schünemann. Mit einem Rückstand von 2:10 Stunden auf den Führenden geht das "HS Rally Team" in den Ruhetag. Bei den Trucks erzielten Mathias Behringer, Hugo Kupper und Siegfried Schadl heute die 13. Position. In der Gesamtwertung liegt der MAN-Race-Truck unverändert auf Rang neun. Auf den 1463 verbliebenen WP-Kilometern kann noch sehr viel passieren - die Transorientale 2008 ist also keineswegs entschieden.

Gesamtergebnis nach der zehnten Etappe

01) Monterde/Lurquin I Schlesser Ford I 14:34:49
02) Pelichet/Decre I Bowler Wildcat I 15:46:13
03) Gibon/Gibon I Toyota Landcruiser I 16:03:08
04) Delecour/Garcin I SMG-Buggy I 16:06:56
05) Kahle/Schünemann I Fast&Speed Honda I 16:45:54
06) Martin/Mezt I Bowler Wildcat I 18:31:21
07) Saukans/Zarins I OSCar I 18:02:43
08) Theuriot/Prot I Bowler Wildcat I 19:10:07
09) Madaleno/Forthomme I Nissan Navara I 19:15:16
10) Charbonnel/Boulet I Toyota Landcruiser I 19:17:17

Artikel vom 23.06.2008, Artikel: Redaktion/hs/D. Welter

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA