Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transsyberia: Die 12. Etappe führt von Altay nach Bayankhor




Nach den Aufregungen der vergangenen Tage ging die Transsyberia Rally heute planmässig weiter. Gestern wurde die Wertungsprüfung abgesagt, da der medizinische Dienst nach einem Doppel-Unfall am Montag nicht sichergestellt war. Die Unfall-Beteiligten Paul Watson, Neil Hopkinson und Christian Pfeil-Schneider sind nach Aussage der ORMS Rallyärzte in guter Verfassung. Die drei Fahrer haben das Krankenhaus in Khovd verlassen und befinden sich bereits in einem Hotel in Ulan-Baatar. "Es geht ihnen gut. Die Verletzungen sind nicht weiter behandlungsbedürftig" berichtete ORMS-Chef Klaus Spörl am Dienstag Abend.

Die elfte von vierzehn Etappen der Transsyberia Rally führte die Teilnehmer am Dienstag durch den nördlichen Ausläufer der Wüste Gobi. Am Nachmittag erreichten 31 der 33 gestarteten Teams nach 320 Kilometern das Camp in Altai in der Mongolei.

An der Spitze der Gesamtwertung sind unverändert die britischen Offroad-Spezialisten Simon Garnham und Matt Garnham mit einem Toyota Landcruiser. Nur vier Minuten dahinter auf Platz zwei liegen die Hamburger Dr. Erik Brandenburg und Stefan Preuss in einem Nachbau des Porsche Carrera Safari. "Ich bin optimistisch, dass unser Auto bis nach Ulaanbaatar allen Aufgaben gewachsen ist", sagte Brandenburg. "Das Auto habe ich auf einer Karosserie aus dem Jahr 1975 selbst aufgebaut. Mit 265 PS aus dem nahezu unzerstörbaren 3,2-Liter-Motor und nur 1065 Kilogramm Gewicht haben wir auf jedem Kilometer grandiosen Fahrspass."

Alle 31 verbliebenen Fahrzeuge starteten am Mittwoch morgen wie geplant in die 12. Etappe, in der wieder eine Sonderprüfung absolviert werden musste. "Die Strecke heute war schnell und wurde als Gleichmässigkeitsprüfung gefahren" berichtet ein Teilnehmer gegenüber marathonrally.com, "dabei galt es, die Etappe in einem genauen Zeitkorridor zu fahren. Je mehr man den Zeitkorridor nicht trifft, desto mehr Zeitstrafen gibt es."

Nach ersten Informationen soll die Strecke dem Porsche 911 "Safari" von Erik Brandenburg am besten gelegen haben: "Der war heute richtig gut dabei, allerdings ist er wahrscheinlich zu früh ins Ziel gekommen und hat so eine Zeitstrafe kassiert. Genaues wissen wir aber noch nicht."

Allerdings soll es auch heute wieder einen Unfall gegeben haben. Berichten zufolge überschlug sich das Porsche Cayenne Team "North America 1" mit Kees Nierop und Co-Pilot Laurance Yap (Startnummer 20). Helm, Sicherheitsgurten und Überrollkäfig sein dank, den Fahrern ist ausser ein paar Prellungen nichts zugestossen und sie konnten vor Ort medizinisch versorgt werden. Der Wagen an sich wird die Rally nicht fortsetzten können, so dass sich das Teilnehmerfeld auf 30 reduziert hat.

Gut im Rennen ist auch das ORC-Mercedes Team von Hans Baur und Rolf Blaess. Ihr Mercedes ML350 (T2) konnte nach einem Wasser-/Elektronikschaden (wir berichteten) weitestgehend repariert werden und liegt derzeit noch auf Platz 15 hinter René Metge im Porsche Cayenne. Probleme bereitet derzeit noch die Höhenregulierung des Mercedes - der ML kann derzeit nur auf "Strassenniveau" gefahren werden, es fehlt an Bodenfreiheit. Die Stuttgarter wollen es daher ruhiger angehen, persönliches Ziel ist die Ankunft in Ulaanbaatar.

Gesamtstand nach 11 von 14 Etappen:

01) Garnham/Garnham I Toyota Landcruiser I 03:16:12
02) Brandenburg/Preuss I Porsche Carrera I + 4:28
03) Millen/Kelsey I Porsche Cayenne I + 13:32
04) Rastegaev/Sorokin I Porsche Cayenne I + 15:52
05) Tognana/Cassina I Porsche Cayenne I + 17:05
06) Abdulla/Lutteri I Porsche Cayenne I + 18:54
07) Schwarz/Hilger I Porsche Cayenne I + 26:43
08) Al-Hajri/Trenker I Porsche Cayenne I + 27:22
09) Meaden/Hopkinson I Porsche Cayenne I + 28:54
10) Schmidt/König I Porsche Cayenne I + 31:36

Artikel vom 15.08.2007, Artikel: marathonrally.com/hs/Transsyberia/Porsche

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA