Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transsyberia: Mitsubishi überschlug sich, Pasetti/Gröger raus?

Ganz vorne auf der Transsyberia kämpfen erwartungsgemäss die Porsche und die Profi-Rallyfahrer. Doch auch bei Ihnen lichtet sich das Feld und in der Mongolei sind erst zwei Etappen gefahren worden. Doch ein Blick in die Top 10 verrät: Tapfer halten sich Uta Baier und Mario Steinbring vom Team "Teambuctou" mit ihren Toyota HZJ 80 tapfer vorne.

Nur spärlich ist derzeit der Informationsfluss, deshalb bleibt es vorab bei Vermutungen: So scheint es, als seinen Wolfgang Pasetti und Martin Gröger mit ihrem Toyota Landcruiser 90 ausgefallen. Die gestrige Etappe traten sie nicht an - und beide werden auch nicht mehr in der Wertung geführt.

Probleme hatten heute auch Christof Danner und Jan Szekeres mit ihrem Puch/Mercedes G, sie bekamen einer Zeitstrafe von 13 Stunden - ebenso wie Mirko und Bojan Risovic im Land Rover Defender, die 16 Stunden kassierten. Die Bosnier hatten bereits in den vergangenen Tagen immer wieder mit technischen Problemen zu kämpfen. Beide Teams werden aber noch in der Gesamtwertung geführt, soweit ein gutes Zeichen.

Überschlagen haben sich heute die Schweizer Aurele Bachmann und Damien Blanke. In tiefen, mit Wasser gefüllten Spurrillen verloren sie die Beherrschung über ihren Mitsubishi Pajero und überschlugen sich mehrfach. Beide blieben zum Glück unverletzt, allerdings soll der Mitsubishi ein Totalschaden sein.

Bewährt hat sich dabei am Montag erstmals das Notrufsystem der Transsyberia Rally. Die Suzuki-Besatzung Melina Frey und Alexandra Hahn sahen den Unfall und drückten den Notfallknopf, der ähnlich wie z.B. auf der Dakar-Rally automatisch die Organisation alarmiert.

Die beiden Damen schlagen sich übrigens tapfer. In der Tageswertung schafften sie es am Montag auf Platz 17, in der Gesamtwertung sind sie jetzt mit Platz 14 der zweitbeste Nicht-Porsche. Andreas Kramer und Kurt Ettenberger kamen am Montag als 14. über die Ziellinie und liegen in der Gesamtwertung hinter ihren weiblichen Teamkollegen auf Platz 18.

Gut dabei sind tapfer Panos Meyer und Birger Veit alias "Joe und Vito" mit ihrem Land Rover Defender 90, die nicht nur hervorragend fahren, sondern auf ihrer Webseite [ www.joevito.de ] auch hervorragen bloggen - und uns somit fast täglich mit ein paar zusätzlichen Hintergrundnews erfreuen. Sie schafften es in der Tageswertung auf Platz 16 hinter das schwedisch-russische Nissan-Duo Grapengiesser/Kalinin und liegen in der Gesamtwertung auf Platz 19.

Im Laufe des Tages werden wir versuchen, weitere Infos vor allem von den "Nicht-Porsche" zu bekommen.

Artikel vom 22.07.2008, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA