Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Transsyberia Weblog: Joe & Vito "embedded for marathonrally.com" 9




Sie nennen sich "Joe und Vito", heissen im bürgerlichen Leben Panos Meyer und Birger Veit und starten mit einem Land Rover Defender 90 auf der Transsyberia. In ihrem Weblog [ www.joevito.de ] und auf marathonrally.com berichten beide exklusiv über das, was Sie auf der Transsyberia erleben - und was man sonst nicht erfährt. Hier die neuesten Infos der beiden von der 14. Etappe am Freitag.

Ulan Bator, Check Check und verdammt nochmal Check!

JoeVito haben die letzte Sonderprüfung absolviert und sind im Ziel! Unser Auto hat gehalten, wir haben gehalten, ihr habt uns die ganze Zeit unterstützt und die Daumen gedrückt. Danke!!! Aber so schnell soll es hier nicht vorbei gehen. Wir haben noch ohne Ende Material und lustige Videos, die wir nun in Ruhe schneiden und uploaden werden.

Zunächst aber noch eine kleine Geschichte vom heutigen Tag. Eigentlich gab es heute nur eine "offizielle" Sonderprüfung. Diese war heute Morgen und ging ca. 87 Kilometer. Nach einer 180 Kilometer dauernden Überführungsetappe galt es die zweite Sonderprüfung zu bestehen. Die 10 Kilometer Sonderprüfung war jedoch in erster Line für die Sponsoren und für die Presse.

Diese Gäste wurden also brav eingeflogen und entlang der Strecke postiert. Schade nur, dass man entweder uns oder denen falsche Koordinaten gegeben hat und sie keinen einzigen Rallyewagen zu Gesicht bekommen haben. Hilgers war ganz schön böse. Sollte er gar nicht, weil bei den Flussdurchfahrten hatten die Cayenne heftige Probleme. Der Unimog war im Dauereinsatz und musste bergen. Carlos Selma hat sich die komplette Front abgefahren usw usw. Dabei ging es doch um gar nix mehr. Das Rennen war gelaufen und es sollte eigentlich nur eine schöne Show werden.

Ich fand wir sahen gut aus und einer der Kameramänner sagte zu uns "Jungs, ihr seit am schnellsten durchs Wasser gekommen!" Das geht runter wie 5W-40 feinstes Motoröl.

Entspannter Dritter

Armin Schwarz ist Dritter geworden, entspannter Dritter. Es fehlten ihm 14 Minuten auf Platz zwei. Die waren heute nicht aufzuholen, er musste auch an uns vorbei :-) Aber wir müssen auch eins sagen, Armin ist echt ein sehr sehr guter Fahrer und wir haben grossen Respekt vor seiner Leistung. Ausserdem war er sehr sportlich und nett und kam nach der letzten Sonderprüfung zu uns und sagte "Herzlichen Glückwunsch". Das ist gross und das finden wir gut!

Artikel vom 25.07.2008, Artikel: Redaktion/hs/JoeVito

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA