Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Tunesien Rallys: Neues zu den deutschen Rallys in Tunesien



Die Veranstalter der neuen Sahara-Rally "Erg Oriental" haben nach eigenen Angaben "verstanden" und bieten zur zweiten Ausgabe der Wüstenrally in Tunesien eine neue "Challenge-Klasse" für SUV´s, "Strassen"-Geländewagen und Neueinsteiger an.

Damit wollen die "Macher" Jörg Steinhäuser und Gerd Töpperwien vor allem Fahrern von Geländewagen, die nicht aufwändig als Rallyfahrzeug umgebaut sind, oder die vor und nach dem Rallys als Alltagsfahrzeuge dienen die Chance geben, unter vereinfachten Bedingungen an einer Wüstenrally teilzunehmen. Materialschonend fahren die Challenge-Teilnehmer auf besonders ausgesuchten Strecken, die leichter sind als die reguläre Rallystrecke und z.B. jederzeit abgebrochen und über Strassen oder Pisten umgangen werden können.

Entgegen den regulären Rallyteilnehmern wird die "Challenge-Klasse" nur jeden zweiten Tag gestartet. Dadurch soll den Teilnehmern auch die Möglichkeit gegeben werden, ausserhalb der Rally touristisch Land und Menschen kennenzulernen oder einfach der eigentlichen Rally zuschauen zu können.

Mit einem Startgeld von knapp 1.000 Euro für Motorräder, 2.000 Euro für Pkw und knapp 2.300 Euro für Lkw ist die 2. Erg Oriental wie im Vorjahr wieder die kostengünstigste deutsche Amateurrally in Tunesien und aufgrund des leichteren Schwierigkeitsgrades vor allem für Neueinsteiger die perfekte Rally. Wer zudem die Veranstalter kennt weiss, auf der Erg Oriental wird nicht nur der Motorsport gross geschrieben, auch das gemütliche Zusammensein und der Gemeinschaftssinn kommen nicht zu kurz.

Wer es eine Nummer härter mag, dem bietet die "22. El Chott" das richtige Umfeld. Im Jahr 2005 bewiesen die neuen Veranstalter der Offroad Pro GmbH, das sie eine gute und professionelle Veranstaltung auf die Beine stellen können - und überraschten mit einem gekonnten Mix aus leichten und schwierigen Strecken sowie einer guten Organisation, die sogar erstmals Profis aus dem FIA-Lager auf die deutsche Amateur-Rally lockte.

Auch 2006 dürfte die Veranstaltung wieder das eine oder andere FIA-Team anlocken - eine schöne Möglichkeit für Amateure, sich mit "den Profis" zu vergleichen. Wer 2005 dabei war weiss, das dies für Überraschungen sorgen kann...

Durchdacht ist auch die Streckenführung der 22. El Chott 2006. Entgegen dem bisherigen Ablauf der Strecken, bei denen der Anteil an Wüstenstrecken immer zur Mitte der Rally stattfand, haben die Veranstalter eine neue Idee aufgegriffen, die für mehr Spannung sorgen dürfte. Nach einer schnellen Überführung in den Süden geht es gleich zu Beginn "in den Sand", daraufhin über Pisten und "normale" Rallystrecken, um kurz vor Schluss nochmals in den Sand zu gehen. Somit dürfte die Wertung nicht wie üblich bereits im zweiten Drittel der Veranstaltung feststehen, sondern kann kurz vor Ende der Rally nochmals komplett wechseln.

Die Strecke selbst steht noch nicht endgültig fest - Spannung ist jedoch garantiert. Dreh- und Angelpunkt ist die Oase Ksar Ghilane, die in diesem Jahr mehrfach angefahren wird.

Für die "ganz harten" bietet sich bereits im zweiten Quartal des Jahres die "Grand Erg" Rally, die wie die Erg Oriental erst zum zweiten mal ausgetragen wird. Das Starterfeld ist etwas kleiner als bei den anderen Rallys, dafür ist der Schwierigkeitsgrad höher, die komplette Veranstaltung nach FIA-Richtlinien ausgerichtet und die Organisation bis ins Detail perfekt.

2006 führt die Grand Erg bis an die Grenzen Libyens, in denen die Dünen bereits gigantisch hoch sind. Fast die gesamte Rally wird in diesem Jahr ausschliesslich im mittleren und südlichen Teil Tunesiens - sprich im sandigen Teil - ausgetragen.

Somit hat sich - entgegen den ersten Befürchtungen im Jahr 2005 - anstatt eine Konkurrenzkampfes ein interessantes Rallyangebot entwickelt, das für jeden Geschmack etwas bietet. Die Erg Oriental lockt mit günstigen Preisen, 25 Jahre Rallyerfahrung (der Veranstalter), einem speziellen Angebot für Neueinsteiger und dem gewissen "Faktor an Gemütlichkeit", die 22. El Chott bietet eine härtere und professionelle Rally mit einem grossen Starterfeld - die sogar FIA-Teams anlockt - und die Grand Erg ist überschaulicher, mit einem besonderen Härtgegrad versehen und reizt mit den für Wüstenfans interessantesten und mit wunderschönen hohen Dünen ausgesuchten Rallystrecke.

Weitere Informationen finden Sie auf den offiziellen Webseiten der Veranstalter [ www.erg-oriental.de ], [ www.elchott.de ] und [ www.granderg.de ].

Artikel vom 29.01.2006, Autor: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA