Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen
















Sie befinden sich in den Einzelnews zur UAE Desert Challenge 2007. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "UAE Desert Challenge Sonderbereich" Übersicht.





UAE Desert Challenge: X-Raid der grosse Pechvogel der Rally





Auch wenn man es Sven Quandt und der gesamten X-Raid Crew nicht gönnt - das Treburer BMW-Team ist wohl der grösste Pechvogel der UAE Desert Challenge 2007. Mit 4 Etappensiegen (die 5. Etappe wurde in zwei Etappen gefahren) dominierte der Qatari Nasser Saleh Al Attiyah das Feld klar - doch technische Probleme warfen den X-Raid Piloten gleich zweimal zurück.

In Führung liegend fiel am Mittwoch der Allradantrieb des BMW aus, das kostete das Team über 20 Minuten und deplatzierte sie auf den 4 Platz in der Gesamtwertung. Am Freitag kämpften Al Attiyah und seine schwedische Beifahrerin Tina Thörner sich in der ersten Etappe gleich auf Platz 2 der Gesamtwertung vor, um dann in der zweiten Etappe des Tages mit elektrischen Problemen komplett auszufallen.

Franzose Guerlain Chicherit und sein Beifahrer Matthieu Baumel fielen zuerst durch gesundheitliche Probleme zurück, am Donnerstag folgten technische Probleme. Das Team hätte am Freitag noch von Platz 25 aus starten können, doch Teamchef Sven Quandt zog das französische Duo aus dem Rennen zurück - auch um eventuell noch genug Ersatzteile zu haben, sollte Al Attiyah etwas passieren.

Bereits zu Rallybeginn erwischte es Neuzugang Bruno Saby mit technischen Problemen - das frühe Aus für den Franzosen. Privatier Paulo Nobre aus Brasilien überschlug sich in der ersten Etappe, in einer aufwändigen Aktion konnte der X3CC als einzigartiges "Rallycabrio" die Rally schliesslich fortsetzen. Nobre erreichte als einziger von vier X-Raid BMW das Ziel in Dubai. In einer Meisterleistung kämpfte er sich von Platz 30 in der Gesamtwertung kontinuierlich nach vorne - am Ende sollte es dann aber nur noch für einen undankbaren 11. Platz reichen.

"Was für ein enttäuschendes Ende einer sehr guten Woche" kommentierte Teamchef Sven Quandt das Ergebnis nach der Rally. "Nasser fuhr so gut und alles sah nach einem erfolgreichen Finish aus, aber dann kamen die Elektrikprobleme kurz vor dem Ziel. Der Wagen startete zwar. ging dann aber gleich wieder aus. Die Ursache dafür müssen wir in den nächsten Tagen unbedingt finden."

Doch trotz all der Rückschläge will man sich jetzt ganz auf die Vorbereitungen zur Dakar 2008 konzentrieren. Letzten Informationen zufolge werden 5 X-Raid BMW auf der grössten aller Marathonrallys vertreten sein: Bruno Saby, Guerlain Chicherit und Nasser Saleh Al Attiyah werden als "Werks"-Fahrer starten, Paulo Nobre als X3CC-Kunde und der Portugiese Miguel Barbosa in einem privaten X5CC.

Artikel vom 02.11.2007, Artikel: marathonrally.com/hs








Zurück zur UAE DE 2007 Übersicht
Back to UAE DC 2007 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]
















































Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA