HOME | KONTAKT | IMPRESSUM | WERBUNG | RSS
















NEWS & LIVEBERICHTE UEBERSICHT

NEWS & LIVEBERICHTE ARCHIV

MARATHONRALLY NEWSLETTER






Balkan-Breslau PHOTOS: Impressionen vom finalen Beachrace in Varna (72). | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung. | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet. | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Guten Morgen vom letzten Rallytag in Bulgarien. | 21.09.2013


Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 2 (50). | 19.09.2013



















































SINGLE NEWS SECTION






Weltpremiere: VW Touareg jetzt sparsamer, mehr Elektronik aber härter







Der Volkswagen Touareg war zur Erst-Premiere ein besonderes Auto: Volkswagen´s erster SUV, soft und weiblich designt, voller Elektronik und dennoch als Offroader einsetzbar (auch wenn das eine oder andere Plastikteil danach gerne mal ausgetauscht werden musste). Das, was bei Landcruiser und Co. eine harte Mechanik erledigte, schafften beim Touareg hunderte elektronische Helferlein.

Boulevard also kein Problem - Offroad auch kein Thema. Allerdings tat man gut daran, sich mit den dutzenden Sicherungen auszukennen - denn ohne ABS und ESP machte der bullige VW erst richtig Spass im Gelände.

Am Mittwoch präsentierte VW als Weltpremiere nun den komplett neu entwickelten Nachfolger und damit den nach eigenen Angaben technisch innovativsten "VW" seit Bestehen der Marke.

Vorab: Erinnerte der alte Touareg an klassisch weibliche Formen, hat man beim Design auf markant männliches Design im sportlichen Massanzug umgeschwenkt. Leicht erinnert der neue Touareg seitlich sogar an die neue Generation des Mercedes ML.

Der Touareg wird eleganter, der Touareg wird tiefer - aber der Touareg vergisst auch seine Offroad-Wurzeln nicht. Wie bisher wird mit Elektronik die Mechanik ersetzt. Doch das ausgeklügelter - und vor allem sparsamer.

Als Novum wird es den neuen Touareg serienmässig in einer Hybridversion geben. Mit einem Verbrauch von nur 8,2 Litern Kraftstoff will er damit neue Masstäbe bei den Geländewagen setzen. Bis 50 km/h kann der Touareg Hybrid rein elektrisch und damit emissionsfrei gefahren werden.

Die Antriebseinheit des mit einer Hochvolt-Batterie ausgestatteten Touareg Hybrid besteht im wesentlichen aus dem per Kompressor aufgeladenen V6 TSI (Benzindirekteinspritzer mit 245 kW/333 PS), dem ideal für den Hybrid- und Zugfahrzeugeinsatz geeigneten 8-Gang-Automatikgetriebe und dem zwischen Verbrennungsmotor und Automatik integrierten Hybridmodul.

Bei den Dieseln markiert künftig der Touareg V6 TDI mit 7,4 Litern Durchschnittsverbrauch den Bestwert im Segment der grossen SUV-Geländewagen. Beide Versionen, Hybrid und V6 TDI, sind somit die sparsamsten Serien-Benzin- und Diesel-SUV der grossen Klasse, die je in Europa gebaut wurden.

Gänzlich neu im Touareg-Programm ist ein V8 TDI mit 4,2 Litern Hubraum und 250 kW/340 PS. Der Durchschnittsverbrauch beträgt hier in Anbetracht der Leistung und eines Drehmoments von 800 Newtonmetern 9,1 l/100 km (analog 239 g/km CO2). Dieser TDI wird in den USA nicht angeboten. Generell gilt zudem, dass es sowohl seitens der Diesel als auch Benziner ein zum Teil länderspezifisches Motorenangebot gibt.

Dieser Konsequenz folgend, werden die Motorversionen V10 TDI und W12 des Vorgängers nicht mehr angeboten.

Grossen Wert legte man bei der Neuentwicklung auf Design und Effizienz. Der Touareg hat abgespeckt: Das SUV wurde in der Grundversion 208 Kilo leichter. Gleichwohl ist die Karosserie nochmals fünf Prozent verwindungssteifer und damit laut Volkswagen führend im Wettbewerb.

Die Designer realisierten zudem einen deutlich besseren cw-Wert. Neben aerodynamischer Feinarbeit liegt dies vor allem in der tieferen Bauweise. Zusammen mit dem Frontdesign im Stile der neuen Volkswagen Generation ergibt sich so eine kleinere Stirnfläche. Alle Motoren zeigen gegenüber dem Vorgänger zudem deutliche Verbrauchsvorteile; und zwar von zum Teil weit mehr als zwei Litern.

Modifiziert wurde auch der serienmässige Allradantrieb. In der Grundversion "4Motion" verfügen alle Touareg der neuen Generation über einen Allradantrieb mit selbstsperrendem Torsenverteilergetriebe (Steigfähigkeit 31 Grad). Ähnlich wie der "Tiguan Track & Field" verfügt der Touareg zudem über ein "Offroad-Fahrprogramm", das via Knopfdruck das ABS, EDS und ASR auf den Geländeeinsatz abstimmt, den Bergabfahrassistent aktiviert und die Automatikschaltpunkte anpasst.

Optional kann der V6 TDI via "Terrain-Tech-Paket" statt mit Torsendifferential mit einem noch stärker für den Offroad-Einsatz ausgelegten Verteilergetriebe inklusive Untersetzungsstufe sowie einem jeweils bis zu 100 Prozent sperrendem Mitten- und Hinterachsdifferential geordert werden (Steigfähigkeit 45 Grad).

Diese Version besitzt analog zur ersten Touareg-Generation einen Drehschalter, über den der Fahrer den Wagen jetzt über fünf Stufen an den jeweiligen Einsatz anpasst: 1. "Onroad"; 2. "Offroad" (wie "Offroad-Fahrprogramm" plus automatische Ansteuerung der mechanischen Sperren); 3. Low (wie "Offroad" plus Aktivierung der Untersetzung, Anhebung der Schaltpunkte, kein automatisches Hochschalten im manuellen Modus); 4. Zusätzliche Sperrung des Mittendifferentials; 5. Zusätzliche Sperrung des Heckdifferentials.

Der neue Innenraum wurde funktioneller, die Sitze komfortabler und die Beinfreiheit im Fond grösser. Die Rücksitzbank kann ab sofort um 160 Millimeter in der Länge verstellt werden, die Lehne zudem in der Neigung. Auf Wunsch per elektrischem Tastendruck entriegelt, ist sie in Sekunden umgeklappt und gibt 1.642 Liter Kofferraumvolumen frei. Serienmässig ist schon in der Grundversion ein Radio-CD- und Info-System an Bord, das intuitiv via 6,5 Zoll grossem Touchscreen gesteuert wird.

Die Parkbremse wird jetzt auf Knopfdruck aktiviert. Automatisch stellt sich der Motor (V6-Versionen) an Ampeln ab und startet erneut, sobald der Fahrer die Fuss-Bremse löst (Start-Stop-System). Optional öffnet und schliesst die Heckklappe per im Schlüssel integrierter Funkfernbedienung.

Das grösste Panorama-Schiebedach aller SUV sorgt auch an trüben Tagen für Licht. Das innovative Area View erkennt mittels vier Kameras das Umfeld des Touareg und schafft damit zusätzliche Sicherheit.

Schutz bieten zudem bis zu neun Airbags. "Lane Assist" sorgt dafür, nicht vom rechten Weg abzukommen; "Side Assist" warnt derweil bei einem Spurwechsel vor von hinten herannahenden Fahrzeugen. Die automatische Distanzregelung ACC mit dem integrierten Front Assist bremst zur Not bis zum Stillstand und strafft vorsichtshalber die Gurte.

Bi-Xenonscheinwerfer mit Dynamic Light Assist sehen den Gegenverkehr und regeln das Fernlicht ohne zu blenden. Ein adaptiver Wankausgleich sorgt dafür, dass der Touareg souverän auf der Strasse liegt.

Darüber hinaus wird es für den Touareg erstmals Ausstattungselemente unter dem noch neuen Label "Exclusive" von Volkswagen Individual geben. Zu den optional bestellbaren Features zählen dabei 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, Dekoreinlagen aus Edelholz und eine Lederausstattung in den Zweifarbenkombinationen "Dark Burgundy/Titanschwarz" oder "Pepperbeige/Titanschwarz".

Rund 500.000 Autofahrer entschieden sich für die erste Generation des SUV. Bereits im April soll der neue Touareg beim Händler stehen.

2010/02/10 | 22:02 CET | Editor: MR/HS/VW














Hellas Rally VIDEO: Impressionen von der Hellas Rally Griechenland 2013 | 04.10.2013 16:22 |

Libya Rally 2014 VIDEO: Official trailer of the Libya Rally Morocco 2014 | 23.09.2013 13:50 |

Balkan-Breslau RESULTS: Final Overall Results after SS08 Shkorpilovtsi | 21.09.2013 19:33 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Impressionen vom finalen Beachrace in Varna (72). | 21.09.2013 16:21 |

Balkan-Breslau TICKER: Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung. | 21.09.2013 16:07 |

Balkan-Breslau TICKER: Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet. | 21.09.2013 12:33 |

Balkan-Breslau TICKER: Guten Morgen vom letzten Rallytag in Bulgarien. | 21.09.2013 10:31 |

Balkan-Breslau RESULTS: Top 5 Tageswertung Donnerstag alle Klassen | 19.09.2013 21:37 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 2 (50). | 19.09.2013 19:58 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 1 (50). | 19.09.2013 19:56 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer beenden Donnerstags-SS zum Schwarzen Meer. | 19.09.2013 17:46 |

Balkan-Breslau RESULTS: Top 5 Results stage Wednesday all classes | 19.09.2013 00:40 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Galleries of the stages Starosel and Sliven 2 (48). | 18.09.2013 23:37 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Galleries of the stages Starosel and Sliven 1 (70). | 18.09.2013 21:43 |

Balkan-Breslau: Interner Crash der Israelis und Stories vom Dienstag. | 18.09.2013 21:05 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer beenden Mittwochs-Etappe mit sehr viel Wasser. | 18.09.2013 18:05 |

Balkan-Breslau TICKER: Montags-Etappe beendet - über Staub und Steine. | 16.09.2013 17:21 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel 2 (53). | 16.09.2013 00:13 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel 1 (52). | 16.09.2013 00:08 |

Balkan-Breslau RESULTS: Last Minute Top-3 results Teteven-Starosel | 15.09.2013 23:56 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer am Sonntag mit S2 von Teteven nach Starosel. | 15.09.2013 21:59 |

Balkan Breslau TICKER: Die ersten Teilnehmer sind im Camp - Interviews. | 15.09.2013 00:10 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Prologe near Teteven 2 (52). | 14.09.2013 23:45 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Prologe near Teteven 1 (52). | 14.09.2013 22:26 |

Balkan-Breslau TICKER: Politiker und ein rallyfahrender Bürgermeister. | 14.09.2013 19:59 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Briefing and camp scenes (75). | 14.09.2013 19:52 |

Balkan-Breslau TICKER: Fritz Becker "Wir versuchen einen neuen Motor..." | 14.09.2013 17:30 |

Balkan-Breslau TICKER: Showstart mit politischer Prominenz - Nachtetappe. | 14.09.2013 16:09 |

Balkan-Breslau TICKER: Willkommen in Bulgarien - der Prolog ist beendet. | 14.09.2013 14:52 |

Land Rover Experience: Range Rover fahren von Berlin bis nach Mumbai. | 11.09.2013 17:37 |

Hungarian Baja: Doppelsieg für X-raid - Nani Roma gewinnt vor Holowczyc. | 27.08.2013 21:07 |

Hungarian Baja: Quandt - "Wollen Team-Führung im World Cup ausbauen". | 14.08.2013 22:15 |

Dakar Rally 2014 VIDEO: Toyota Hilux test session in der Namib Wüste | 13.08.2013 01:56 |

Balkan Breslau VIDEO: Teaser der Balkan Breslau Rally 2013 in Bulgarien | 13.08.2013 01:03 |

Hungarian Baja: Drei deutsche Teams neben Stars wie Roma & Peterhansel. | 12.08.2013 23:34 |

Libya Rally: Belgische Amateurrally startet im April erneut in Marokko. | 11.08.2013 13:38 |

BITD 2013: Armin Schwarz und AGM starten beim "Vegas to Reno" Rennen. | 09.08.2013 18:43 |

GORM 24 Stunden: Franz Heyer und Christian Stienen die Gesamtsieger. | 08.08.2013 20:14 |

GORM 24 Stunden: Zirbes Motorsport fährt im Hummer H1 Klassensieg ein. | 06.08.2013 21:46 |

East African Safari: Drei deutsche Teams bei Klassik Africa-Marathonrally. | 06.08.2013 19:56 |




























NEWS & LIVEBERICHTE




NEWS & RALLY ARCHIV




NEWSLETTER









FOTO LIVE GALLERIEN





FOTO DATENBANK




VIDEO CLIP GALLERIE




VIDEO LIVE STREAM




VIDEO YOUTUBE CH




PRINT MAGAZIN ORDER





IMPRESSUM & KONTAKT





RSS FEED








AUTOERSATZTEILE.DE




RACE-DEZERT.COM




RALLYGLOBAL.COM




RALLYRAID.ES




TERENOWO.PL




TODOTERRENO.PT










YOUTUBE CHANNEL




DAILYMOTION CHANNEL




FACEBOOK GROUP















HOME | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB | WERBUNG BEI MARATHONRALLY.COM

MARATHONRALLY EN | MARATHONRALLY HU | MARATHONRALLY BG

Copyright 2003 - 2013 | Alle Rechte vorbehalten marathonrally.com international
London | Hamburg | Budapest | Sofia | Cairo | Moscow | Kuala Lumpur
Adresse: marathonrally.com deutschland | Joern Schekahn | Gluckstrasse 74 A | 22081 Hamburg | Germany
Email:
INFO(AT)MARATHONRALLY.COM | Web: MARATHONRALLY.COM